Ein Abend in der Fahrschule
Ein Abend in der Fahrschule
kfd Vreden
kfd Vreden

<< Neues Textfeld >>

kfd St. Marien spendet an die Kinderkrebshilfe Münster
Die kfd St. Marien spendete 555€ an die Kinderkrebshilfe in Münster. Dieses Geld stammt aus den Kollekten der kfd-Gottesdienste. Ein besonderer Dank gilt den Gottesdienst-Besuchern, durch deren Unterstützung dieser stattliche Betrag zustande gekommen ist. Die Spenden werden dazu verwendet, den Kindern ihren Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und sie und ihre Familien in dieser schweren Phase zu unterstützen. Es werden beispielsweise von dem Geld Spiel- oder Bastelmaterialien angeschafft, die Arbeit der Erzieherinnen auf den Stationen finanziert, Angebote für die Kinder gestaltet und vieles mehr.

 

 

Überraschungstour - Hausgemacht Teil 2
Am Dienstag, den 25. Juli folgten 28 Frauen der Einladung der kfd St. Marien zur "Überraschungstour - Hausgemacht Teil 2". Um 14 Uhr starteten wir trotz Regenwetter gut gelaunt mit dem Fahrrad. Es wurden insgesamt drei verschiedene private Gärten besucht und bewundert. Dazu gab es vielerlei hausgemachte Köstlichkeiten zu probieren, von leckeren selbst gemachten Kuchen über Bowle mit und ohne Alkohol, Pralinen bis hin zu verschiedenen Sorten Brot und Dips. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass dies trotz des vielen Regens ein sehr gelungener Nachmittag war.

 

 

Erntedankmesse der kfd Gruppen und der Landjugend

Am 14. Oktober 2017 feierten die kfd Gruppen von St. Marien und St. Georg zusammen mit der Landjugend Vreden die traditionelle Erntedankmesse in der Pfarrkirche.

Die Kirche wurde sehr schön von der Landjugend dekoriert und die textliche Gestaltung haben alle drei Gruppen gemeinsam gemacht. Auch die musikalische Begleitung durch die Gitarren- und die Querflötenspielerin war sehr ansprechend. Nach der Messe gab es noch ein gemütliches Beisammensein auf dem Kirchplatz mit Brot, Wein und Apfelpunsch. Dieses wurde

sehr gut angenommen und alle waren sich einig, dass es sehr schön war.

 

 

 

 

Freundinnenabend mit der kfd

In der vergangenen Woche hat die kfd St. Marien zusammen mit 47 Frauen einen Freundinnenabend im Hotel Meyerink veranstaltet. Zunächst wurden die Frauen über den roten Teppich mit vielen Sternen geführt und herzlich mit Sekt empfangen. Sie kamen sich vor wie in Hollywood. Danach durfte sich jede einen Stern nehmen und ihren Namen darauf schreiben. Anschließend wurde ein Frauen – Typ – Test durchgespielt, wobei der Stern zum Einsatz kam. Jede war nachher gespannt welcher Typ sie war: spirituell, sozial oder politisch. Der Abend klang mit einem sehr guten Essen und schönen Texten aus. Alle waren sich einig, dass es ein sehr gelungener Abend war.

 

 

 

Wallfahrt nach Eggerode

Am 22. März fuhren 37 Frauen mit der kfd St. Marien zur Wallfahrt nach Eggerode. Zunächst wurde der Kreuzweg gebetet, den Pastoralreferentin Maria Ahler sehr schön vorbereitet hatte. An jeder Station wurden Impulse und Gegenstände mit auf den Weg gegeben, die auch zum Nachdenken über die eigene Lebenssituation anregten. Nach dem anschließenden Kaffeetrinken feierte Dechant Guido Wachtel einen Gottesdienst mit allen Teilnehmerinnen.

Wallfahrt nach Eggerode

<< Neues Bild mit Text >>


Kinoabend der kfd St. Georg und St. Marien
Sehr gut besucht war der Kinoabend der kfd St. Georg und St. Marien am Mittwoch, den 29. Oktober im Pfarrheim St. Georg. Gezeigt wurde der Film "Delphinsommer": Als Nathalie zwei Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern. Zwei Jahre später heiratet ihre Mutter ein engagiertes Mitglied der "Kirche des Herrn", worauf ihr Vater versuchte, das Sorgerecht für seine Tochter zurückzubekommen, aber er scheiterte vor Gericht, und die Mutter unterband von da an jeden Kontakt zwischen Vater und Tochter.
Nach einem Umzug aus der Provinz nach Berlin kommt die 16-Jährige Nathalie immer mehr mit der außerkirchlichen Welt in Berührung. Zunächst sucht sie Schutz im Kreise der Sektenmitglieder, lernt dann aber Sibille kennen, die ebenfalls der Gemeinschaft angehört und sich deren Regeln immer öfters entzieht. Auch Nathalies Klassenkamerad Gabriel und der plötzlich auftauchende leibliche Vater Nathalies stürzen die junge Frau in Gewissensnöte, weil die Kluft zwischen den Regeln der Gemeinschaft und den Verlockungen der Freiheit immer größer wird. Als Sibille von der Gemeinschaft unter Druck gesetzt wird und Suizid begeht, muss auch Nathalie eine Entscheidung treffen. Es war ein eindrücklicher Spielfilm, der die Zwänge und das menschenverachtende System von Sekten anhand der fiktiven Gemeinschaft "Kirche des Herrn" aufzeigte, überzeugend gespielt und gekonnt inszeniert.
In der Pause konnten die Zuschauer Produkte aus dem Weltladen probieren und erwerben. Es war ein gelungener Kinoabend.

Ein Abend in der Fahrschule von Hermann Schüring

Frage und Antwort zum Straßenverkehr

 

Im Februar trafen sich 20 Frauen der kfd St. Marien in der Fahrschule von Hermann Schüring. Herr Schüring informierte uns sehr anschaulich über neue Regeln im Straßenverkehr. Im Anschluß stellten die Frauen viele Fragen, so dass sich eine rege Diskussion entfaltete. Viel zu schnell verging die Zeit. Am Ende waren sich alle einig, es war ein informativer und interessanter Abend.

Märchen + Menue

Märchen- und Menüabend war voller Erfolg
Am vergangenen Donnerstagabend haben 40 Frauen in gemütlicher Atmosphäre im Haus Grüner in Osterwick am "Märchen- und Menüabend" der kfd St. Marien teilgenommen. Es drehte sich alles rund um das Thema "Apfel". Die Märchenerzählerin verstand es mit ihren teils heiteren, teils ernsten Märchen und Gedichten die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Zwischendurch konntenalle Anwesenden das leckere Apfelmenü genießen. Egal ob Apfelsalat, Apfelsuppe, gefüllter Apfelbraten oder der klassische Bratapfel, es schmeckte vorzüglich. Am Ende waren sich alle einig, dass es ein sehr gelungener Abend war.

 

Fahrradtour mit der kfd St. Marien
fiel ins Wasser
Am 7.8. trafen sich 26 Frauen zur Fahrradtour mit der kfd St. Marien. Aufgrund des starken Dauerregenswurden allerdings kurzfristig Autos organisiert, und dann ging es zuBerenschot's Watermolen nach Winterswijk-Woold. Dort gab es Kaffee und Kuchen und die Watermolen konnten besichtigt werden. Das Abendessen gab es in der Gaststätte Meyerink. Es war trotz des Regens ein toller Nachmittag.

 

"Spiel und Spaß - Für jeden
was"

Unter diesem Motto trafen sich in der vergangenen Woche 60 Kinder zur Ferienpassaktion der kfd St. Marien in der Schützenhalle Großemast. Nachdem sich alle Teilnehmer mit Limo, Wasser und selbstgebackenen Muffins gut gestärkt hatten, wurden die Kinder in 6 Gruppen eingeteilt und konnten den Stationslauf beginnen.
Hierbei war viel Bewegung und Geschick gefordert, zum Beispiel beim Büroklammern-Angeln, Affenlauf, Zielwerfen, Tausendfüßler's Taschentuch, Transportseil oder Knietuch. Anschließend gab es für alle Kinder bei der Siegerehrung einen Windflieger. Zum Schluss gab es für alle noch Würstchen und Brötchen. Es war ein schöner
Nachmittag.

 

Schlemmen rund um den Salat
Am 19. Juni folgten 24 Frauen der Einladung der kfd St. Marien zu einem gemütlichen Abend unter dem Motto "Schlemmen rund um den Salat". Ob mediterran oder klassisch, die Auswahl an frischen Salaten, Brot, Brötchen und Dips war groß. Es  konnte reichlich probiert werden. Am Ende waren sich alle einig, dass es ein sehr schöner Abend mit vielen Anregungen und neuen Rezepten war.

 

 

 

==========
 Wallfahrt nach Eggerode

Am 25. März fuhren 35 Frauen mit der kfd St. Marien zur Wallfahrt nach Eggerode. Zunächst wurde bei stürmischem Wind der Kreuzweg gebetet, den Pastoralreferentin Maria Ahler vorbereitet hat. An jeder Station wurden Impulse und Gegenstände mit auf den Weg gegeben, die auch zum Nachdenken über die eigene Lebenssituation anregten. Nach dem anschließenden Kaffeetrinken feierte Pastor Theberath einen Gottesdienst mit allen Teilnehmerinnen.



Die Theatergruppe von St. Marien begeisterte viele Frauen und einige Männer

 

Gemütlicher Abend mit der kfd


Einen gemütlichen Abend bei Feuer und Kerzenschein erlebtem am Donnerstag, den 15.11.2012 31 Frauen bei der kfd St. Marien in der Gaststätte Terrahe. Nach einer kurzen besinnlichen Einstimmung konnten sich zunächst alle mit leckerer Rindfleischsuppe und verschiedenen Broten mit Dips stärken. Anschließend ging es am Kamin mit Liedern und vielen plattdeutschen Dönkes weiter, wobei die Lachmuskeln nicht zu kurz kamen. Zwischendurch wurden verschiedene kleine Häppchen gereicht. Am Ende waren sich alle einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, die bei Gelegenheit wiederholt werden sollte.

 



Kinderolympiade mit der kfd St. Marien
Am Dienstag, 17. Juli 2012 trafen sich 60 Kinder zur Ferienpassaktion der kfd St. Marien. Nachdem sich alle Teilnehmer gut gestärkt hatten, wurden die Kinder in 6 verschiedenen Ländergruppen eingeteilt und konnten den olympischen Wettbewerb beginnen. Hierbei war viel Bewegung und Geschick gefordert, z.B. bei den Disziplinen "Handtuchball", "Dreibeinlauf", "Quadratlatschenrennen" u.v.m. Anschließend durften sich alle ihren eigenen Pokal basteln, der am Ende des Tages sogar mit Leckereien gefüllt mit nach Hause genommen werden durfte. Nach der Siegerehrung mit Medaillenverleihung konnten sich alle hungrigen Sportler noch mit leckeren Würstchen und Brötchen stärken. Es war ein toller Nachmittag.



Fahrradtour der kfd St. Marien


Am 12. Juli starteten um 9 Uhr 20 Frauen am Kirchplatz der Marienkirche zur diesjährigen Ganztagesfahrradtour. Bei sehr wechselhaftem Wetter von Regen bis Sonnenschein ging die Route von 65 km zunächst nach Asbeck. Dort wurde gegen 12:30 Uhr ein leckeres Mittagessen eingenommen. Gut gestärkt ging es weiter nach Quantwick. Hier gab es leckeren Kaffee und Kuchen, wobei die Zeit wie im Fluge verging. Gegen 18:30 Uhr trafen alle wohlbehalten wieder in Vreden ein.




Team der kfd St. Marien verabschiedet Irene Kaiser

Beim letzten Team-Abend am 22. Mai verabschiedete sich das Team der kfd St. Marien bereits intern persönlich von Pastoralreferentin Irene Kaiser. Seit 6 Jahren war sie Teammitglied. In gemütlicher Runde überreichte die neue Teamsprecherin Doris Rolvering ihr als Abschiedsgeschenk ein Kissen mit Foto aller Teammitglieder, worüber sie sich sehr freute. Doris Rolvering hat im März das Amt der Teamsprecherin von Hildegard Buning übernommen. Hildergard Buning war seit 10 Jahren Teamsprecherin und gehört seit 23 Jahren dem Team an.



"Von der Hand in den Mund"

 

Am 17. April folgten 30 Frauen der Einladung der kfd St. Marien zu einem gemütlichen Abend unter dem Motto "Pikante Snacks und Kleinigkeiten". Ob pikante Muffens, verschiedene Käse- bzw. gefüllte Kräcker, herzhafte Blätterteigtaschen, Fleischküchlein, gefülltes Gemüse, Quintal-Bratlinge und mehr - es gab reichlich zu probieren... Am Ende waren sich alle einig, dass es ein sehr schöner Abend mit vielen Anregungen und neuen Rezepten war.



 

„Marienkinder“ spendeten für das Elisabeth Hospiz

 

Anlässlich der Adventsfeier in der Bezirkshelferinnenrunder konnte die kfd St. Marien Frau Marianne Ziewerink vom Elisabeth Hospiz begrüßen und ihr bei dieser Gelegenheit eine Spende in Höhe von 1300 Euro für das Elisabeth Hospiz  überreichen. Dieses Geld stammt aus den Kollekten der kfd Gottesdienste in der Marienkirche aus den letzten zwei Jahren. Ein besonderer Dank gilt hier den „Marienkindern“, durch deren Unterstützung der stattliche Betrag zusammen kam. Frau Ziewerink freute sich sehr über die tolle Spende, da das Hospiz immer wieder auf Spendengelder angewiesen ist.



Nicht reden – Vreden! Wir handeln!

 

KFD St. Marien spendet

 

Über ein tolles Spendenergebnis zugunsten der ersten Vredener Benefiz-Spenden-Aktion freuten sich die Mitglieder der KDF St. Marien Vreden, die vergangene Woche stolze 800,-€ an Annegret Bennink überreichen konnten. Die Frauen der KFD hatten am 22. Oktober eine perfekte Kulisse vor der Marienkirche geschaffen und zu Zwiebelkuchen und Wein im Anschluss an die Vorabendmesse eingeladen. Der größte Teil des Geldes kam an diesem Abend zusammen, denn viele Vredener waren der Einladung bei herrlichem Wetter gefolgt und durften gegen freiwillige Spenden genießen. Wer wollte, konnte- ebenfalls für freiwillige Spenden- auch selbstgebackene Plätzchen oder selbstgebastelte Lichter und Schmunzelsteine mit nach Hause nehmen.

Spontan haben die Vredenerinnen das so gesammelte Geld noch aufgestockt und ihr Sparschwein geschlachtet, das bei verschiedenen Veranstaltungen der KFD St. Marien gefüllt wurde. Diverse Gruppen wir z.B. der Morgentreff und die Bezirkshelferinnenrunde hatten bei ihren Treffen auf Beiträge verzichtet und stattdessen das Schwein aufgestellt. Das Orgateam von „Nicht reden – Vreden! Wir handeln!“ bedankt sich an dieser Stelle auch im Namen der KFD St, Marien bei allen freiwilligen Helfern und Spendern!